BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sommerfest und 100Jahre KuK und 100 Jahre Kanusport in Schwerin (18. 06. 2022)

Jubiläumsveranstaltung 100 Jahre KuK - 100 Jahre Kanusport in Schwerin

 

Am 18.06., dem Termin des jährlichen Sommerfestes, wurde im Kanu- und Kleinsegelverein mit zwei Jahren Verspätung das Jubiläum „100 Jahre Kuk – 100 Jahre Kanusport in Schwerin“ mit einer Festveranstaltung begangen. Vor den ca. 60 Gästen ging die Vorsitzende, Renate Mrosek, auf die Entwicklungsetappen des Kanusportes in Schwerin ein. 30 Jahre nach der Gründung des Kleinsegel- und Kanu-Vereins (KuK) im Jahr 1920 wurde mit dem Bau des Bootshauses in der Bornhövedstraße 101a wurde die Grundlage geschaffen, den Kanusport in Schwerin maßgeblich zu entwickeln. Der Wandersport zog ganze Familien aufs Wasser. An Wochenenden und in der Urlaubszeit wurden die Möglichkeiten zur Erholung in der Natur intensiv genutzt. Einige Kanuten erlebten den Wandersport schon als Säugling. Im Windelpaket genossen sie das Rauschen des Windes und das Schaukeln der Wellen. Natürlich gab und gibt es nicht nur in diesem Verein Kanuten. In mehreren Schweriner Vereinen bestanden und bestehen Sektionen, deren Mitglieder diesen Sport und seine Entwicklung mitgetragen haben. Entscheidend für die besonders gute Entwicklung dieses Vereins waren unter anderem die tolle Lage und die Größe des Bootshauses. Nachdem der Rennsport zunehmend an Interesse gewann, wurde nach ca. 20 Jahren das Trainingszentrum am Faulen See mit großem Enthusiasmus gestaltet, um dort den Kanurennsport als Leistungssport zu trainiert. Nach weiteren 20 Jahren - kam dann eine Zeit, die alles Bisherige in Frage stellte! Bestehende Vereinsstrukturen wurden aufgelöst, die Zugehörigkeit und die Unterstützung durch die Trägerbetriebe entfiel! Der Erhalt dieses Bootshauses und die Neugründung eines reinen Kanuvereines ist der Einsatzbereitschaft der Sportsfreunde Manfred Martens und Peter Lübbert zu verdanken. Mit der Vereinsneugründung zu Beginn des Jahres 1990 entstand aus der Sektion Kanu der Betriebssportgemeinschaft Einheit in Anlehnung an den ersten Kanuverein Schwerins dem „Kleinsegel- und Kanu-Verein“ nun der „Kanu- und Kleinsegel-Verein e.V. Schwerin“. Eine Vereinbarung mit der Stadt Schwerin vom 01.04.2000 sicherte die Nutzungsrechte und ermöglichte mit Hilfe von Fördermitteln erforderliche Sanierungsarbeiten durchzuführen. Nach wiederum 20 Jahre verfügt der KuK e. V. Schwerin über ein modernes Vereinshaus. Das alte marode Bootshaus wurde mit ungeheurer Einsatzbereitschaft der Vereinsmitglieder und der finanzieller Unterstützung der Stadt Schwerin und des Landes Mecklenburg-Vorpommern in mehreren Etappen saniert. In den vergangenen Jahren wurde aber nicht nur gebaut sondern neben dem Wandersport auch wieder Kinder- und Jugendsport betrieben. Unser Nachwuchs erzielte gute Ergebnisse auf verschiedenen Regatten und Wettkämpfen. Auch die Kanu-Renngemeinschaft und die Sektion Kanu im Verein des Staatstheaters haben die schwierigen Zeiten überstanden und verzeichnen zunehmende Mitgliederzahlen. Gemeinsame Treffen und Veranstaltungen zeugen von freundschaftlicher Verbundenheit. 100 Jahre Kanusport in Schwerin, das sind: 2/2  70 Jahre Bootshaus in der Bornhövedstraße 101a,  65 Jahre SVStaatstheater, Sektion Kanu,  50 Jahre Kanurenngemeinschaft  und die vor 30 Jahren erfolgte Neugründung des KuK e.V Schwerin. Der Schweriner Kanusport ist auch nach 100 Jahren höchst lebendig und erfolgreich im Leistungs- wie im Freizeitsport. In den 100 Jahren waren immer wieder Kanuten bereit, sich ehrenamtliche mit viel Enthusiasmus einzubringen, um das Vereinsleben aktiv und zukunftsfähig zu gestalten. 100 Jahre Vereinsleben zeugt von Tradition! Tradition entsteht aus langjähriger Zugehörigkeit. Kanusport ist ein Sport, der auch langjährig betrieben werden kann. Beispiele gibt es in diesem Verein viele. Die Sportsfreunde Fritz Schwingel und Kurt Samland erreichen in diesem Jahr 60 Jahre Vereinszugehörigkeit und der Sportsfreund Joseph Daubner 40 Jahre. Sportsfreund Manfred Martens erreicht in naher Zukunft ein besonderes Jubiläum. Seit 70 Jahren betreibt er den Kanusport aktiv! Er ist Vorbild und Beweis dafür, dass Kanusport gesund erhält! Weitere Informationen zur Historie des Kanusportes und den Vereinsaktivitäten wurden an Hand von Vereinschroniken und alter Bilderalben sowie mit einer Bildershow zur Verfügung gestellt. Nachdem sich die Gäste am Buffet gestärkt hatten, wurde eine Bootstaufe vorgenommen. Über einen Sponsorenvertrag mit dem Unternehmen Kajakprofi erhielt der Verein einen Einerkajak, der nun unter dem Namen „Orca“ den Vereinsmitgliedern zur Verfügung steht. Bei der Bootstaufe wirkten Nachwuchskanuten mit, die sich gerade erfolgreich bei den Landessportspielen bewiesen hatten.

RM/KDM

Urheberrecht:

Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt